Samstag, 30. August 2014

wir urlauben - Radfahren im Kinzigtal


Wir sind dann mal weg. Die erste Etappe legen wir mit dem Zug zurück und dann geht es mit dem Rad weiter. Eine Woche Radfahren, wir sind schon ganz gespannt, die Radtaschen sind gepackt, gerade wurde die Abendlektüre ausgesucht (Das letzte Band Kokosnuss, das wir noch nicht kennen)

Mittwoch, 27. August 2014

Ich backs mir: August - schneller Feigentarte


Ich wollte gar nicht so viel schummeln, aber im Sommer backen ist irgendwie nicht so mein Ding. Da gibts bei uns einfach viel im Garten zu tun oder wir machen Ausflüge oder werkeln am Haus.
Auch in der Tiefkühltrühe sind bereits die winterlichen Kuche/Muffing-Vorräte aufgebraucht. Daher gibt es hier jetzt einen Tarte, der mehr mit dem Garten zu tun hat und back- und phototechnisch sicherlich jederzeit zu toppen ist. Wie bereits hier erwähnt gedeihen dieses Jahr die Feigen und wir haben eine respektable Ernte im Garten. Für eine Feigenmarmelade reicht es aber noch nicht ganz, also wegen zwei Gläschen werfe ich nicht den Herd an, daher habe ich mich kurzerhand für diesen Feigentarte entschieden. 

Schneller Feigentarte:
 1 Packung Tarteteig aus dem Kühlregal 
4-5 reife Feigen
1 Packung Ziegenkäse (Rolle)
1 Packung Soriano Schinken
1 Becher Schmand

Teig auf eine Backblech ausrollen und den Schmand auf den Teig geben. Dann die Feigen in Scheiben schneiden und den Ziegenkäse in Scheiben geschnitten jeweils auf eine Feigscheibe setzen, darauf dann den Schinken platzieren. Rein in den Backofen (190 Grad) und nach 35- 30 Minuten "Essen ist ferig" rufen.

Viel mehr leckere Tartes gibts wie immer hier

Montag, 25. August 2014

Sommer, wo bist du?


Also das mit dem Sommer ist für die Kinder hier in Baden-Württemberg gerade wirklich nicht so fair. Für das kleine g haben die Sommerferien gerade begonnen und wir sind schon mehr im Herbst- als im Sommermodus. Das große G und ich arbeiten diese Woche noch, jeder eine halbe Woche und einmal ist für das  kleine g eine Übernachtung bei Oma eingeplant. Ein Wunsch, den sie schon lange hatte." Da muss ich meine Eltern fragen und die müssen dann einen Termin mit dir ausmachen Oma". Grrr, kommt da sprachlich unsere ganze eigene Verplantheit aus dem Kind raus.

Heute haben wir,  das kleine g und ich. jedenfalls nicht viel gemacht:
Frühstück: 10:30 (Ferienmodus)
Einkaufen
Mittagessen 14:00 
im Garten Gemüse geerntet, blanchiert (Bohnen) und dann diesen (siehe oben) leckeren Salat zubereitet, 
Pause / Erholung kein Stress bis zum Abendessen
Das große G kommt von der Arbeit
(Rasenmähen großes G und kleines g, ich bin bin faul)
Trenk lesen und dann entspannt einschlafen 
Alles gemeinsam ohne Hektik, schön

Sonntag, 24. August 2014

Zeigt her eure Füße - Barfusspfad in Dornstetten

Mal wieder Schwarzwald, was sonst dieses Jahr bei uns. Wir sind ausgestattet mit Vertrauen auf warme Temperaturen und wie immer leichter Verspätung losgefahren und wie das bei Familien so ist auch die andere Familie war leicht verspätet und so hat es wieder prima gepasst. 
Der Barfußfad in Dornstetten ist mit 2, 4 km wirklich kindertauglich, der tolle Spielplatz am Anfang ist allerdings schon eine ziemliche Hürde und man muß die kids ganz schön motivieren, dass sie weiterlaufen. Uns hats prima gefallen. Anschließend waren wir im Cafe Canape in Dornstetten, so ein Cafe würde ich mir hier in der Stadt bei uns um die Ecke auch wünschen. Ganz netter Service, tolle Kinderspielecke, total gemütlich, sehr entspannt, ein echter Tipp

Samstag, 23. August 2014

1/12 Blick: August - es passiert etwas - endlich

Es passiert etwas. Wir werden neue Fenster bekommen und eine neue Türe und das Vordach wird renoviert UND WIR HABEN ENDLICH DAMIT ANGEFANGEN. 
Wir schleifen die Holzumrandung bei unseren Fenstern ab und zwei Leitern brauchen wir, weil das kleine g bei allem tatkräftig dabei ist. Im September kommt dann der Fensterbauer und wird uns die neuen Fenster einsetzen
Davor werden die Rahmen, dann noch in RAL5002 gestrichen.

Das Vordach ist ein spezieller Fall. Wir fanden das muss weg. Als der Architekt das Vordach sah rief er voll Begeisterung aus "fast Jugendstil" Nun, ja Jugendstil ist anders, vielleicht war unser Vordach schon in den 40er Jahren altmodisch. Jedenfalls haben wir nie ernsthaft erwogen das Ding zu erhalten. Aber irgendwie fanden wir es lustig, dass jemand das marode Ding erhaltenswert erschien und so in Verzücken versetzt hat. Wir sind da nicht immer ganz rational. Jedenfalls wird es jetzt erhalten. Das Glas ist schon entfernt und wir werden das rostige Metall abschleifen und grundieren und der Fensterbauer wird uns hier ein neues Glas einsetzen. Wir sind gespannt.



 

Mehr Blicke gibts wie immer hier

Freitag, 22. August 2014

Tschüß - Wilde Hilde


Mama regnet ist bei uns der Spruch, wenn ich mal wieder rührselig werde und mich gar nicht mehr beherrschen kann. Heute habe ich wieder geregnet. Das kleine g hatte heute seinen letzten Tag in der Kita, einer alten Kita mit wunderbaren Erziehern, einem Haus das auseinanderfällt, mitten in der Stadt mit einem Freibereich, der wenig Grün hat, aber einfach für das kleine g und uns der richtige Ort in den letzten 4 3/4 Jahren war. 

Es hat gepasst.
Ausflüge in den Baumarkt (was gibt es tolleres, wenn man dabei gleich noch Bauhelme kauft), Ausflüge im Regen in der Stadt, in denen man bei dem schrecklichsten Wetter aus unterschiedlichen Pfützen Wasser sammelt und in durchsichtigen Dosen sammelt und in der Kita ein Wassermuseum daraus macht, Vulkane aus Backpulver, Natron und roter Lebensmittelfarbe, Höhlen immer wieder Höhlen, die man aus allem gebaut hat was verfügbar war, Schatzsuche mit Geocaching, Löcher graben mit Wasser füllen und hineinhüpfen, so dass man von oben bis unten voll mit Matschepampe ist, im Freibad nicht nur gebadet, sondern auch Eis gegessen, Spielplätze in der ganze Stadt betobt, Uno gezockt, Kokosnuss vorgelesen bekommen, im Springbrunnen am Schloßplatz mit den Erziehern gebadet. 
Es wird etwas Neues kommen, aber es war einfach schön.

Sonntag, 17. August 2014

Auf, die Blaue


Hier in der Familie gibt es einen großen Fußballfan. Ich kenne mich mit Fußball ganz gut aus und das kleine g hat bei der WM mitgefiebert und ist im Moment wohl, wie fast alle kidis absoluter Neuer-Fan. Und die Oma fiebert für einen Verein, dessen Namen wir hier gar nicht aussprechen, weil das bei uns gar nicht geht. Kurzum Fußball gehört bei uns dazu und so war es klar bei so einer DFB-Paarung gehen wir alle ins Stadion. 
David gegen Golliath, diesmal hat David verloren. Aber die Blauen hatten die Rekordkulisse von 37.000 Besucher und so für einen Drittligisten eine  enorme Einnahme. Sie haben sich auch gegen die großen gut verkauft, nur etwas unglücklich gespielt - eben 3. Liga. Die tollen BVB Fans haben 90 Minuten ohrenbetäubende Stimmung gemacht und ihr Glaubensbekenntnis zu ihrem Verein lauthals in die leer Cannstatter Kurve gesungen. Das kleine g war sichtlich beeindruckt. Aber sie ist nicht übergelaufen und war ganz tapfer bei den Verlierern. 

Also Stuttgarter Kickers - Dortmund: 1:4 und wir waren dabei

Es heißt tatsächlich so "Auf, die Blaue" und es gibt auch einen neues Buch mit diesem Titel